Förderung durch die Gemeinde St. Oswald bei Plankenwarth

 

Die Gemeinde St. Oswald b. Pl. fördert die angeführten Tarife für Gemeindebürger mit Hauptwohnsitz mit einem 50 %igen Zuschuss bis 31.12.2017.

 

Die Förderung kann nur über die „MobileCard“ in Anspruch genommen werden. Diese ist persönlich zu beantragen. Das entsprechende Formular zur Beantragung kann in der Spalte links downgeloaded oder im Gemeindeamt abgeholt werden.

 

 

 

Mobilität der Zukunft

 

GUSTmobil – die Ergänzung zum öffentlichen Verkehr

Das Ziel des Projektes GUSTmobil ist es, sowohl die Erreichbarkeit innerhalb der Gemeinden, zu den wichtigsten lokalen Gegebenheiten (wie z.B.: Arzt, Nahversorger, Gasthaus, Besuche, Seniorenheim, etc.) als auch einen Anschluss zum überregionalen öffentlichen Verkehrsnetz zu schaffen.

Die Initiative für dieses Mobilitätsprojekt ging von den regionalen Abgeordneten Vizepräsident des Bundesrates Mag. Ernst Gödl und Landtagsabgeordnete Renate Bauer aus.  Die Projektkoordination und organisatorische Gestaltung erfolgt über das Regionalmanagement Steirischer Zentralraum, unterstützt durch das Regionalressort von Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer.

Nach Abstimmung mit den beteiligten Gemeinden, dem Land Steiermark, dem Steirischen Verkehrsverbund, der Stadt Graz und den regionalen Verkehrsunternehmen haben sich 29 Gemeinden des Bezirks Graz-Umgebung dazu entschieden das bedarfsorientierte Anruf-Sammel-Taxi-System – GUSTmobil – in Betrieb zu nehmen.

 

GUSTmobil funktioniert wie ein Anruf-Sammel-Taxi

GUSTmobil bringt die KundenInnen im Bezirk Graz-Umgebung von Sammelhaltepunkt zu Sammelhaltepunkt.

 

GUSTmobil als sinnvolle Ergänzung zum öffentlichen Verkehr

Das Anruf-Sammel-Taxi bringt Sie verlässlich zu allen Bus- und Bahnhaltestellen im Bezirk Graz-Umgebung.

 

 

Mit GUSTmobil unterwegs

 

Die günstige Alternative zum eigenen Auto

Mit GUSTmobil erreichen Sie zukünftig kostengünstig und mühelos über 1.800 gekennzeichnete Sammelhaltepunkte – alle wichtigen Stationen wie Ihre Ärzte, Nahversorger, Freizeiteinrichtungen, Bahnhöfe u.a.

 

Ziel des Projektes GUSTmobil

Das Ziel des Projektes ist es, sowohl die Erreichbarkeit innerhalb der Gemeinden, als auch einen überregionalen Anschluss zum öffentlichen Verkehrsnetz zu gewährleisten.

 

So funktioniert’s

Fahrten können flexibel im Vorhinein, jedoch spätestens 30 Minuten vor Abfahrt bestellt werden Daueraufträge sind ebenfalls möglich.

Folgende Informationen werden bei Bestellung einer Fahrt erfragt: Name, Start- und Ziel-Haltepunkt, gewünschte Abfahrtszeit* (* Gerne helfen wir die gewünschten Haltepunkte zu finden.)

Sie werden über die Abfahrtszeit & Kosten informiert. Bitte warten Sie pünktlich beim vereinbarten Haltepunkt Bezahlung erfolgt in bar oder mittels mobilCard.

 

Betriebszeiten

Montag – Samstag: 06:00 – 24:00

Sonntag & Feiertag: 06:00 – 22:00

Am 24.12. bzw. 31.12.: 06:00 – 17:00

Die frühestmögliche Bestellung kann ab Betriebsbeginn (06:00 Uhr) erfolgen. Die letzte Fahrtbestellung ist mit Betriebsende möglich.

 

Holen Sie sich Ihre mobilCard

Diese Kundekarte kann kostenlos direkt von ISTmobil bezogen werden und bietet Ihnen bargeldlose Abrechnung zum Monatsende, einen Online-Kundenzugang für Fahrtenbuchungen und eine Fahrtenübersicht sowie die Möglichkeit der Nutzung von gemeindeinternen Sondertarifen.

 

 Regionale Partner

Taxiunternehmen aus der Region führen die Fahrtaufträge von GUSTmobil im Bezirk Graz-Umgebung aus

 

 Einfache Nutzung

Unter der Call-Center-Hotline 0123  500 44 11, via Internet unter www.ISTmobil.at  oder mit der ISTmobil-App ist eine Fahrtenbuchung möglich.

 

 Das Tarifsystem

Kurze Distanzen können – um die innerörtliche Mobilität zu gewährleisten – günstiger zurückgelegt werden, als lange Distanzen.

 

 Intelligente Planung

Fahrten werden zu Sammelfahrten zusammengefasst, sodass Leerfahrten vermieden und günstige Gruppentarife ermöglicht werden. Max. Wartezeit beträgt 5 Minuten.

 

Zusatzinformation Service Hausabholung

Nicht mobile Menschen erhalten eine Bestätigung von der Heimatgemeinde und können damit die Wohnadresse als Haltepunkt im System hinterlegen lassen. Damit können Sie von zuhause abgeholt und wieder zurück gebracht werden.

 

 

Bestätigung für die Hausabholung

 

Bestellformular für die MobileCard